Eichenprozessionsspinner Bekämpfung

SOS – Eichen in Gefahr!

Eichenprozessionsspinner Bekämpfung
Eichenprozessionsspinner Bekämpfung

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners bedrohen nicht nur die Bäume,

 

sondern bedeuten auch eine Gefahr für die menschliche Gesundheit.

Dieser eher unscheinbare Forstschädling mit dem Aussehen eines grau-braunen Nachtfalters

 

ist selbst ungefährlich, doch eine ungleich viel höhere Gefahr geht von seinen Larven aus, die Gifthaare tragen, die durch das Nesselgift Thaumetoporin, das ihnen aufgelagert ist, auf den menschlichen Schleimhäuten und der Haut allergische Reaktionen hervorrufen können: Hautausschläge, Reizungen der Augen und Atemwege, sogar allergische Schocks bis zu Asthmaanfällen, selbst Hunde und Pferde können betroffen sein.

 

Rufen Sie Ihren Baumpfleger im Falle eines Falles

 

(auch bei Nestern mit toten Eichenprozessionsspinnern oder -larven),

 

der Ihnen mit Rat und Tat fachmännisch zur Seite steht.

 


Eichenprozessionsspinner Informationen HIER

 


Eichenprozessionsspinner Bekämpfung
SOS – Eichen in Gefahr! Eichenprozessionsspinner Bekämpfung Foto Frank Langhanke